Zur Startseite Neues zu Bioethikthemen Presseartikel und -mitteilungen Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten Gesetze, Stellungnahmen, Texte Adressen aus Politik, Forschung und Gesellschaft Ausgewählte Links Anregungen, Lob, Kritik Kontaktanschrift Menueleiste
Zur Interessen-
Gemeinschaft in:

Bayern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Hessen
Schleswig-Holstein

Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland

Aktionen

Letzte Änderung: 12.07.03

Aktion gegen EU-Förderung verbrauchender Embryonenforschung

Diese Aktion ist abgeschlossen!!! Hier finden Sie ein ausführliches Themenspecial zum Beschluss der EU-Kommssion vom 09.07.03.
 

Liebe kritischen Bioethik-BeobachterInnen,

wie sie sicher schon den Medien entnommen haben, findet am Mittwoch den 09.07.03 bei der EU-Kommission eine Abstimmung über eine Richtlinie zur Förderung der Embryonenforschung statt. Hierbei sollen ab Januar 2004 auch Forschungsprojekte mit sogenannten überzähligen Embryonen mit EU-Geldern gefördert werden, die bei uns laut Embryonenschutzgesetz verboten ist.Ursprünglich war die Abstimmung bereits für Dienstag den 01.07.03 vorgesehen, wurde aber angeblich wegen Druck aus Deutschland verschoben.

Im Bundestag liegt derzeit ein fraktionsübergreifender Antrag vor, worin der Bundestag die EU-Kommission auffordern soll, "von ihren Planungen hinsichtlich der Förderungsfähigkeit von Forschungsvorhaben, bei den menschliche Embryonen getötet werden, Abstand zu nehmen." Außerdem wird die Bundesregierung aufgefordert, "sich hinsichtlich der kommenden Abstimmung im Ministerrat der Europäischen Union im Kontakt mit den Mitgliedstaaten, die ähnliche Bedenken gegen die Förderung der Embryonenforschung haben haben, aktiv um die Herbeiführung eines entsprechenden Beschlusses bemühen." Über den Antrag soll voraussichtlich nächste Woche im Bundestag abgestimmt werden. Das Dokument finden Sie unten.

Eiliger Aktionsaufruf

Da die Entscheidung bei der EU-Kommission schon in wenigen Tagen gefällt werden soll, rufen wir zu einer Eilaktion auf. Schreiben Sie noch HEUTE einen kurzen Brief an die beiden EU-Kommissare Günter Verheugen und Michaele Schreyer und senden Sie Ihren Protestbrief umgehend direkt per FAX an die beiden angegeben Adressen. Auf dem Postweg dürfte es wohl etwas zu lange dauern .
 

Musterbriefe im RTF-Format

Um allen engagierten Menschen die Arbeit so einfach wie möglich zu machen, stellen wir Ihnen einen Musterbrief im RTF-Format, zu öffnen und bearbeiten mit WORD, zur Verfügung. Diesen müssen Sie nur noch mit Ihrem Namen versehen und entsprechend geringfügig anpassen (Verbände in der WIR-Form) und möglichst noch heute auf Ihr Faxgerät legen. Sofern es Ihre Zeit erlaubt, können Sie idealerweise auch einen eigenen Brief verfassen. Wir hoffen auf rege Beteiligung, auch wenn es etwas krurzfristig ist.

PDF Musterbrief an Michaele Schreyer
PDF Musterbrief an Günter Verheugen
 

Adressen der deutschen EU-Kommissare

EU-Kommissar
Günter Verheugen
Mitglied der Europäischen Kommission
Europäische Kommission
1049 Brüssel

Belgien

Tel.: 0032-2-298.11.00
Fax: 0032-2-298.11.99
E-Mail: Guenter.Verheugen@cec.eu.int

Infos zur Person: http://www.europa.eu.int/comm/commissioners/verheugen/index_de.htm

---

EU-Kommissarin
Michaele Schreyer
Mitglied der Europäischen Kommission
Europäische Kommission
1049 Brüssel

Belgien

Tel.: 0032-2-298.17.00
Fax: 0032-2-298.17.99
E-Mail: michaele.schreyer@cec.eu.int

Infos zur Person: http://www.europa.eu.int/comm/commissioners/schreyer/de/index_ms_de.htm
 

Weitere Informationen

Für alle Interessierten haben wir einige lesenswerte Artikel und Dokumente zur Sachlage zusammengestellt.

Hier finden Sie den Pressespiegel und diverse Dokumente zur EU-Embryonenforschung.
 

zurück zur Übersicht